Mauerwerksvernadelung mit Spiralankern

Verblendsanieranker (VBS) von ThorHelical werden als Luftschicht-Sanieranker (LS-Sanieranker) bezeichnet und sind speziell für die nachträgliche Mauerwerksvernadelung weiterbearbeitete Spiralanker. Sie haben einen angespitzten Kopf und ein abgedrehtes Endstück zur Aufnahme im patentierten Setzwerkzeug.

ThorHelical LS-Sanieranker werden in der Mauerwerksvernadelung von zweischaligem Mauerwerk verwendet. Die Mauerwerksvernadelung ist eine Verbindung zwischen zwei Mauerschalen mit Drahtankern aus Edelstahl.

Damit die relativ dünne Verblendschale dem Windsog standhält sieht die DIN‑Norm 1053-1 eine Verbindung des Hintermauerwerks mit der Verblendschale in Form von Luftschichtankern aus Edelstahl vor.

ThorHelical LS-Sanieranker (spiralankerförmige Verblendsanieranker / VBS) werden mit einem speziellen Setzwerkzeug und einem handelsüblichen SDS-Bohrhammer eingebaut. Die LS-Sanieranker werden durch die Schlagenergie des Bohrhammers in das vorgebohrte Loch eingetrieben. Das vorgebohrte Loch hat einen Durchmesser von ca. 2/3 des Nenndurchmessers des LS-Sanierankers. Bei dem Setzen des Ankers schneiden sich die Flügel der LS-Sanieranker in den sie umgebenden Baustoff so dass eine effektive mechanische Verankerung zwischen den beiden Mauerwerks-Schalen und dem Spiralanker gewährleistet wird. Alternativ kann der LS-Sanieranker mit speziellem Ankermörtel eingebaut werden um in weniger tragfähigem Untergrund eine effektive Verankerung sicherzustellen.

Vorteile der Verblendsanieranker (VBS) ThorHelical

  • schnellstes und kostengünstigstes System
    zur nachträglichen Mauerwerksvernadelung
  • präzise spiralförmige Verankerung ohne
    Spreizdruckkräfte und Spannungsspitzen
    wie bei Spreizdübeln (z. B. Verblendsanierdübel)
  • keine Abhängigkeit vom Verkleben bzw. Haften
    wie bei Verbundankern (z. B. Verblendsanieranker)
  • Kombination von Zugfestigkeit und Elastizität
    ergibt ein „intelligentes“ Verankerungssystem
  • stabiles, verlässliches und unauffälliges
    Verankerungssystem

Anleitung zum Einbau von Verblendsanieranker (VBS) ThorHelical

  1. Bohren Sie ein Führungsloch mit dem entsprechenden Durchmesser (5 mm bei weichem Material; 6 mm bei hartem Material). Verwenden Sie dazu einen Präzisionsbohrer. Stoppen Sie den Bohrer bevor Sie das Hintermauerwerk anbohren um ein „Ausschlagen“ des Bohrers zu vermeiden.
  2. Stecken Sie einen ThorHelical LS-Sanieranker in das Setzwerkzeug und treiben Sie den LS-Sanieranker durch die Vormauerschale bis in die hintere Tragschale. Halten Sie den Bohrhammer dabei mit beiden Händen.
  3. Nachdem der ThorHelical LS-Sanieranker mit dem Setzwerkzeug im Verblendmauerwerk versenkt ist besitzt der Anker
    seine volle Tragfähigkeit.
  4. Verfüllen Sie das Bohrloch mit farblich angepasstem Füller bzw. Fugenmörtel.

Einen Videoclip zur nachträglichen Mauerwerksvernadelung mit Verblendsanierankern (VBS) von ThorHelical (Luftschicht (LS)-Sanieranker) können Sie hier ansehen:

 

Link zum Videoclip Mauerwerksvernadelung